UMSATZ BWTS

In Zusammenarbeit mit Gürdesan, Bioland und W-tr fand kürzlich ein Treffen zur Unterzeichnung des Vertrags über den Verkauf der PANASIA-Systeme statt. Der Vertrag wird voraussichtlich unterzeichnet.

Mehr als 90 Prozent des Welthandels werden auf dem Seeweg transportiert, und jedes Jahr finden weltweit Transfers von bis zu 12 Milliarden Tonnen Ballastwasser statt. Ballastwasser wird verwendet, um die Stabilität und Trimmung der Gefäße aufrechtzuerhalten und ihre strukturelle Integrität sicherzustellen. Es wird normalerweise eingepumpt, wenn die Ladung entladen und entladen wird, wenn die Ladung an Bord gebracht wird.

Ballastwasser, das in einer ökologischen Zone aufgenommen und in eine andere eingeleitet wird, kann invasive (d. H. Nicht heimische) Wasserorganismen einführen, die sich stark nachteilig auf die lokale Artenvielfalt, die Wirtschaft und sogar die Gesundheit der lokalen Gemeinschaften auswirken können.

Die Bio-Invasion ist neben landgestützten Meeresverschmutzungsquellen, der Übernutzung lebender Meeresressourcen und der physischen Veränderung und Zerstörung mariner Lebensräume eine der vier größten Bedrohungen für die heutigen Weltmeere.

Durch die ordnungsgemäße Behandlung von Ballastwasser, wie sie von der IMO und den zuständigen Behörden in den USA gefordert wird, werden Organismen vor der Einleitung aktiv entfernt, getötet oder neutralisiert. Die Ballastwasseraufbereitung unterscheidet sich vom älteren herkömmlichen Verfahren des Ballastwasseraustauschs, bei dem die Ballastwassertanks während der Fahrt vollständig gespült werden.

IMO Regulation| D-2 Ballast Water Performance Standard

  • ▶ Over 50 ㎛ : Less than 10inds/㎥
  • ▶ 10-50 ㎛ : Less than 10inds/㎖
  • ▶ Bacteria
    > Escherichia Coli : Less than 250cfu/100㎖
    > Intestinal Enterococci : Less than 100cfu/100㎖
    > Vibrio Cholerea : Less than 1cfu/100㎖

UV-Systeme
UV-Reinigungssysteme kombinieren physikalische Filtration und UV-Technologie. In einem solchen System fließt das Ballastwasser durch eine Kammer, die von UV-Licht umgeben ist. Die UV-Strahlung „sterilisiert“ die Meeresorganismen. Sie werden harmlos und können sich nicht mehr vermehren.

1. Ships constructed on or after 8 September 2017 shall comply with the D-2 standard for ships delivery (Constructed = Keel Laid). 2. In the case where a previous IOPP renewal survey had been completed between 8 September 2014 and 7 September 2017, the ships shall comply with the D-2 standard by the first IOPP renewal survey after entry into the force of the Convention. 3. In the case where a previous IOPP renewal survey had been completed between 8 September 2012 and 7 September 2014, the ships shall comply with the D-2 standard by the second IOPP renewal survey after entry into the force of the Convention. 4. Ships not subject to the IOPP renewal survey (normally less than 400GT) shall comply with the D-2 standard by 8 September 2024.